Kinder & Blockflöte

Jedes Kind ist von Grund auf musikalisch. Diese Neigung zu lenken und unterstützen, ist keine einfache, aber lohnende Kunst. Die schiefen Töne der Anfängerlektionen sind wohl nur für wenige Erwachsene ein »Hörgenuss«, und der ersten kindlichen Begeisterung folgt nicht selten eine Phase des Überdrusses ... Manchmal braucht es ein Quäntchen Autorität, dann wieder eine Handvoll Ermunterung und immer den Weitblick, dass die meisten Kinder dereinst dankbar auf die Chance zurückblicken, dass sie ein Instrument erlernen durften.

 

WELCHES ALTER

Ein Wort zur Instrumentengröße: Gewicht und Weite der Grifflöcher sollten dem Alter angepasst sein. Die Sopranmodelle eignen sich ab fünf bis sieben Jahren, Alt ab acht bis neun, Tenor ab neun bis elf Jahren, und Bassinstrumente können ab elf gespielt werden. So leicht der Einstieg ins Blockflötenspiel fällt – es bietet nicht weniger Entfaltungsmöglichkeiten als andere Instrumente: Nach dem »Blasen« und »Greifen« kann an Körperhaltung, Atmung, Zungentechnik ... gearbeitet werden.

 

PLASTIKFLÖTEN

Blockflöten aus Kunststoff bieten sicherlich einige Vorteile. Sie sind besonders günstig, pflegeleichter und können durch die Atemfeuchtigkeit weder reißen noch sich verstimmen. Trotzdem produzieren wir keine Kunststoff-Instrumente. Holz ist, im Gegensatz zum umweltfraglichen Plastik, ein natürliches und nachwachsendes Material, das bei der Entsorgung wenig Schadstoffe abgibt. Holz ist ein Stück Leben und wir denken, dass sich etwas von diesem Leben auch auf den Spieler überträgt und in seiner Musik mitschwingt. Professionelle Blockflötisten lehnen den Gedanken ab, ihre Stücke auf Kunststoff-Instrumenten zu spielen – warum sollen nicht auch schon Kinder auf hochwertigen Blockflöten üben dürfen? Gerade der sorgfältigere Umgang, den Holzinstrumente erfordern, ist auch ein wertvolles pädagogisches Mittel, sie auf die teureren Blockflöten vorzubereiten.
 

Kinder können und sollen Qualitätsunterschiede und den feineren Klang des Holzes spüren; können und sollen den sorgfältigen Umgang mit einem hochwertigen Instrument lernen. Aus dieser Überzeugung entwickelten wir neue Musikinstrumente und Konzepte - denn viele Kinder erhalten den Zugang zur Musik über das Blockflötenspiel.

SOLLEN KINDER DIE BAROCKE ODER DEUTSCHE GRIFFWEISE LERNEN?

Nach wie vor sind Schulblockflöten in beiden Griffweisen erhältlich. Woher stammt dieser Unterschied? Bei der Wiederentdeckung der Blockflöte zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelte Peter Harlan die deutsche Griffweise; er wollte den musikalischen Einstieg erleichtern, da Gabelgriffe in der Grundskala fehlen. Leider ist diese Vereinfachung mit größeren Intonationsmängeln behaftet, sobald die Stammtonleiter verlassen wird. Moderne Blockflötenschulen richten ihre Methodik auf die barocke Griffweise aus, weil sie – gerade auch für Kinder – nur unwesentlich schwieriger zu erlernen ist. Außerdem ist der Übergang auf andere Mitglieder der Blockflötenfamilie nur bedingt möglich, weil bei diesen die deutsche Greifweise kaum erhältlich ist.


Das Unterscheidungsmerkmal bei der Sopranblockflöte ist der Ton F, der bei der deutschen Griffweise – gegenüber dem Gabelgriff der barocken – zunächst einfacher zu greifen ist. Barocke Sopran-Instrumente erkennt man am größeren Tonloch F (Tonloch 5). Bei der deutschen Griffweise ist das 5. Tonloch wesentlich kleiner.

 

 

KINDER & EINSPIELEN EINER BLOCKFLÖTE

Kinder können ihre Blockflöte selber einspielen (wenn sie es selber betreuen, stärkt das ihre Bindung an das Instrument). Je nach Alter ist eine Unterstützung durch Erwachsene empfehlenswert. Kinder, die lernen, ihrem Instrument Aufmerksamkeit zu schenken, lernen auch mehr über sich selbst. Achten Sie besonders darauf, dass das Kind die Flöte nicht zu stark in den Mund nimmt. Wenn das Mundstück ganz entspannt und nur leicht auf dem vorderen Bereich der Lippen aufgesetzt wird, lässt sich das Hineinfließen des Speichels vermindern. Wichtige Informationen über das Einspielen einer Blockflöte finden Sie unter der Rubrik Pflege.

SCHULINSTRUMENTE

Das Studienangebot für Blockflöte an Hochschulen lässt die Wichtigkeit dieses Instrumentes erahnen. Darum bemühen wir uns, schon dem Anfänger hochwertige Instrumente anzubieten. Hergestellt aus Birnbaumholz (teilweise auch aus Kirsche, Pflaume, Weissbuche, Zapatero), behandelt mit Naturöl, zeichnen sie sich durch einen grundtönigen, warmen Klang aus.


Die Sechstonflöte - sie eignet sich zur Früherziehung und im Kinderkarten - wurde in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Zürich entwickelt.


Die Sopran-, Alt- und Tenorflöten weisen eine neue, elegante Form auf und zeichnen sich durch eine gute Ansprache sowie einen brillanten, kräftigen Klang in allen Lagen aus.


Compact-Tenor ist ein Instrument mit abgewinkeltem Kopfstück für sehr günstige Spielhaltung.

 

 

SONDERANGEBOT für Schulklassen und Gruppenunterricht

Pro 5 bestellten ECOLINA Sopranflöten erhalten Sie zusätzlich ein Exemplar kostenlos!
Das Angebot ist erhältlich über unseren Online-Shop und gilt solange Vorrat.

NEUE IMPULSE IM MUSIK-UNTERRICHT

Sie geben Blockflötenunterricht und wünschen begeisterte Kinder, die großes Interesse am Musizieren entwickeln? Abwechslung statt monotone Sopranklänge? Unser sorgfältig ausgearbeitetes Konzept mit entsprechenden Instrumenten erleichtert den Gruppen- oder Klassenunterricht und bereitet den Kindern sehr viel Freude und Spaß.

Die TENORINA Blockflöte; für Kinder, die Sopranflöten-Unterricht erhalten und nebenbei ein Instrument spielen möchten, das tiefer klingt. Und das, ohne neue Griffe zu erlernen! Für sie haben wir diese spezielle Flöte entwickelt – eine vereinfachte Tenorblockflöte, die mit der linken Hand ab sieben Jahren gespielt wird.


Das deutlich kleinere Instrument ersetzt nicht die Tenorblockflöte, aber im Gruppenunterricht können die jüngeren und noch weniger ausgebildeten Spieler/innen nun auch die satten tieferen Töne spielen. Zusammen entsteht wohlklingende Musik; auch schon bei einfachsten Stücken – eine willkommene Abwechslung. Das Instrument entwickelt und fördert den Gebrauch der linken Hand. Es bieten grundsätzlich die Möglichkeit, das Gelernte auf andere musikalische Tätigkeiten zu übertragen. Alle Holzblasinstrumente setzen Fähigkeiten mit der linken Hand voraus (Querflöte, Oboe, Klarinette ...).


Und passende Noten? Wir bieten eine Sammlung von 40 Arrangements, die sich mit Sopran-, Alt- und TENORINA-Blockflöte spielen lassen – ebenso wie mit Violine, Querflöte, Oboe, Akkordeon, Gitarre, Klavier, Cello und Fagott. Alle Noten dürfen frei kopiert werden. Übrigens sind im Lehrgang "Allegra 2" von Claire Schmid 13 von 19 Tenorstimmen mit der Tenorina spielbar (www.blockfloetenlehrgang.ch).

 

 

© HUBER swiss AG • Fachstrasse 21 • ch-8942 Oberrieden • Telefon: ++41 44 725 49 04 • info@huber.swiss